Streifeneder Unternehmensgruppe
Kontakt
Benötigen Sie Hilfe?
Kontaktieren Sie uns.

Streifeneder ortho.production GmbH
Moosfeldstraße 10
82275 Emmering
+49 8141 6106-0
+49 8141 6106-50
office@streifeneder.de
Therapieschuh

Therapieschuhe – das Komplettprogramm von Streifeneder

Neu überarbeitet – für mehr Sicherheit und Komfort

Die Streifeneder ortho.production GmbH bietet ein umfangreiches Komplettprogramm im Bereich der Langzeit-Verbandschuhe, Post-OP-Schuhe und Fußteilentlastungsschuhe an.

Unsere Therapieschuhe sind das Mittel der Wahl, wenn es um die Mobilisierung von Anwendern und Patienten im häuslichen, ambulanten oder stationären Bereich geht. Je nach Indikationsstellung werden Fußwunden durch die ausgewählten Therapieschuhmodelle entlastet oder vor Druck, Reibung, Kälte und Nässe geschützt. Fußwunden aufgrund von Diabetes mellitus gehören zu den häufigsten Indikationen für angepasste Therapieschuhe. Für ebenfalls auftretende Gangunsicherheiten und Schwindel sind sichere und bedienerfreundliche Therapieschuh-Optionen gefragt, die Sie in dem umfangreichen Angebot von Streifeneder finden.
 
Unsere Therapieschuhe zeichnen sich aus durch:
  • umfangreiches und gut abgestimmtes Therapieschuhsortiment
  • erstklassige, hochwertige und langlebige Materialien
  • sehr gute Einstellbarkeit und Anpassbarkeit
 
Für mehr Funktionalität, Sicherheit und Komfort wurden nun zahlreiche Eigenschaften unserer Therapieschuhe optimiert und das Sortiment erweitert.

Alle Neuerungen im Überblick

  • Würfelpolstersohle zur punktuellen Druckentlastung
  • Antirutschspots für mehr Stand- und Gangsicherheit
  • verringertes Eigengewicht für ein besonders leichtes Gehen
  • antibakterielle Ausrüstung
  • zusätzliches Volumen im Zehenbereich
  • erweiterter Größenlauf bis Größe 50 (15,5 US)
  • neues, innovatives Design
  • der neue Höhenausgleichsschuh Sirius als perfekte Ergänzung
 

 

Würfelpolstersohle zur punktuellen Druckentlastung

Die in den meisten Vorfußentlastungsschuhen integrierte neue Würfelpolstersohle ermöglicht eine gezielte, punktuelle Entlastung bestimmter Fußregionen, zum Beispiel bei plantaren Läsionen und Ulzerationen.
Einzelne Würfel können entnommen werden und damit wird der Druck umverteilt. Betroffene Bereiche werden entlastet und können deshalb leichter abheilen. Die Würfelpolstersohle eignet sich insbesondere für den postoperativen Einsatz und die ambulante Wundversorgung – bei chronischen Wunden wie dem Diabetischen Fußsyndrom (DFS) oder postoperativ.

 

Antirutschspots für mehr Stand- und Gangsicherheit

In die Laufsohle eingearbeitete Antirutschspots hemmen seitliches Wegrutschen in der mittleren Standphase. Diese Ausstattung ist für nasse und rutschige Untergründe besonders sinnvoll. Glatte Fliesen, Wasserspritzer im Bad und in der Küche oder feuchtes Laub im Herbst – die Sohlenspots vermitteln ein sicheres Stand- und Ganggefühl auf unterschiedlichen Untergründen. 

 

 

Verringertes Eigengewicht für ein besonders leichtes Gehen

Eine verbesserte Polyurethan-Mischung reduziert das Eigengewicht der Laufsohlen um rund 12 %. Diese Gewichtsersparnis erleichtert nicht nur das Gehen, sondern erhöht gleichzeitig den Tragekomfort. Auch nach einer Phase der Bettlägerigkeit sind leichtere Schuhe vorteilhaft, um ein möglichst leichtes Gehen trotz geschwächter Muskulatur zu ermöglichen.

 

Antibakterielle Ausrüstung hemmt die Neubesiedelung von bestimmten Keimen

Hygiene ist gerade nach Operationen oder in der ambulanten Wundversorgung entscheidend. Innenfutterstoffe und Deckstoffe der Polstersohlen aller Therapieschuhmodelle sind antibakteriell ausgerüstet – auf Basis einer Ammonium-Silane-Verbindung. Diese Ausrüstung hemmt die Besiedelung des Materials von bestimmten Bakterienstämmen wie Staphylococcus aureus oder Klebsiella pneumoniae. 

 

Zusätzliches Volumen im Zehenbereich

Der Langzeit-Verbandschuh Neptun B hat im Zehenbereich (engl. „Toe box“) noch mehr Raumvolumen erhalten. So nimmt er auch umfangreiche Verbände oder Zehenfehlstellungen wie Hammer- und Krallenzehen sicher auf. Der zusätzliche Freiraum schützt vor Druck und Reibung. Eine besonders weite Öffnungsmöglichkeit erleichtert das Einsteigen.

 

Erweiterter Größenlauf bis Größe 50 (15,5 US)

Therapieschuhe in Übergrößen sind schwer zu finden. Deshalb haben wir jetzt den schmaleren Langzeit-Verbandschuh Neptun im Größenlauf erweitert: Er ist bis Schuhgröße 50 (15,5 US) erhältlich. Somit deckt das Modell Neptun einen umfassenden Bereich ab und kann auch Patienten mit großen Füßen empfohlen werden. 

 

Neues, innovatives Design

Das neue, innovative Schuh-Schaft-Design ermöglicht eine noch bessere Anpassung an den verletzten Fuß – für sicheren Halt bei unvergleichlichem Tragekomfort. Der Klettverschluss öffnet sich weit: Auch mit verbundenem Fuß kann der Anwender einfach hineinsteigen. Der Schuh schmiegt sich ohne Druck oder Reibung an den Fuß an, vermittelt ein sicheres Gefühl beim Stehen und Gehen und unterstützt so Selbstvertrauen und Mobilität.

Perfekte Ergänzung: der neue Höhenausgleichsschuh Sirius

Einseitig getragene Therapieschuhe mit erhöhter Sohlenkonstruktion verlängern das Bein und führen zu einem unangenehmen Beckenschiefstand. Das hat Auswirkungen auf den Rücken: Um den Kopf aufrecht zu halten, gleicht die Wirbelsäule die Neigung des Beckens aus. Unbehandelt führt das in der Folge zu Muskelverspannungen und Schmerzen.
Ein in der Höhe angepasster Schuh für die nicht betroffene Seite gleicht den Unterschied aus. Das neue Modell Sirius verhindert Beinlängendifferenzen – für ein sicheres und physiologisches Gangbild. Mit diesem Schuh runden wir unser Komplettangebot ab.

 

 

Anziehen des Entlastungsschuhs und Anpassen der Würfelpolstersohle - so geht's:

 

 

Möchten Sie mehr wissen?

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder rufen Sie an unter +49 8141 6106-0. Wir beraten Sie gern zu unserem Therapieschuhprogramm!